Fashion Revolution: Change Fashion

#PushFairtrade zur Fashion Revolution vom 19. bis 26. April 2021

Fashion Revolution 2021 (Bild: Stefan Braunbarth)

Die Corona-Pandemie hat Asiens Textilindustrie schwer getroffen: Stornierte oder verschobene Aufträge, gestrandete Wanderarbeiter*innen und geschlossene Fabriken bedrohten Millionen Menschen in ihrer Existenz.

Heute ermöglichen Sicherheitsmaßnahmen wie Desinfektionsmittel und Masken vielerorts einen geregelteren Arbeitsalltag, einige Produktionsstätten haben beinahe ihr altes Produktionsniveau erreicht. Selbst Wanderarbeiter*innen kehren in die Fabriken zurück. Doch von einer Rückkehr zur Normalität kann keine Rede sein, die Pandemie ist noch nicht vorbei und die Verluste des letzten Jahres müssen die Betroffenen selbst schultern.

Aber kann eine Textilindustrie wie zur Vor-Corona-Zeit überhaupt das Ziel sein?
Wir sagen nein. Was braucht es für einen fairen Neustart, welche Alternativen gibt es und welche Impulse müssen noch gesetzt werden?

Wir waren Teil der Fashion Revolution 2021!

Aktionen zur Fashion Revolution

Kleidung tragen wir alle und wir können uns alle dafür einsetzen, dass bei der Produktion dieser Kleidung Menschenrechte und Umweltschutz berücksichtigt werden.

  • Blättern Sie durch unser neues Mode-Magazin und machen Sie Freund*innen, Verwandte und Geschäftspartner*innen darauf aufmerksam.
  • Wir haben mit Modeespert*innen gesprochen und unsere #Fairtrade-Sessions für Sie aufgenommen. Ein Rückblick auf die Aktion.

Mehr Informationen zur Fashion Revolution und Aktionen der Kampagne
erhalten Sie in unserem Special.

Aktionen für Fairtrade-Towns: Faire Textilien in Ihrer Fairtrade-Town in Szene setzen


Für Kommunen haben wir Dekorationsboxen mit Materialien zur Schaufenstergestaltung angeboten. Mit diesen konnten Sie etwa Fair-Fashion-Stores unterstützen, die ihr Fairtrade-Sortiment in der Woche vom 19. bis 26. April besonders hervorheben wolletn, oder leerstehende Geschäftsräume in der Innenstadt zeitweise verschönern. Sollten Sie weiterhin Interesse an unseren Deko-Boxen haben, können Sie diese gerne auch außerhalb des Aktionszeitraums der Fashion Revolution, nutzen.

Zur einfachen Umsetzung unserer Aktionsidee stellen wir Ihnen pro Stadt eine Box mit folgendem Inhalt zur Verfügung - für Bestellungen melden Sie sich bitte per Mail bei Kristina Klecko.

  • Zwei Fotoplakate (A2) mit Modefotos aus unserem Magazin "Change Fashion"
  • Informationsplakat zu Fairtrade-Baumwolle und zum Fairtrade-Textilstandard
  • 12 Foldback-Klammern zur Befestigung und ggf. Beschwerung der Plakate
  • Sechs Hinterglas-Aufkleber in verschiedenen Ausführungen
  • Dekotapes in fünf Farben
  • Zwei Kreidestifte
  • 20 Exemplare des Fashion Magazins (weitere Exemplare können Sie online in unserer Mediathek)

Leitfaden zur Umsetzung

Aktionen für Fairtrade-Universities: Kommen Sie mit Fashion-Expert*innen im Rahmen der #FairtradeSessions ins Gespräch

Wir nutzten die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung für direkten Austausch mit Expert*innen aus der Modebranche und haben die Fairtrade-Sessions für Sie aufgezeichnet:

Aufzeichnungen: #FairtradeSessions

  • "Visionen für eine gerechte Modeindustrie"
    Ein Gespräch mit Henning Siedentopp, MELAWEAR, Ariane Piper, Fashion Revolution Germany, Claudia Brück, Fairtrade Deutschland, moderiert von Ciani-Sophia Hoeder, Rosa Mag.
  • “Verderbliche Ware”: Restart des Fast-Fashion-Karussells nach der Pandemie?
    Ein Gespräch mit Verena Paul-Benz, Geschäftsführerin von ThokkThokk, Mimi Sewalski, Geschäftsführerin avocadostore.de und Sascha Klemz, zündstoff. Moderiert von Marcelo Crescenti, Fairtrade Deutschland.
  • "Women in Fashion, Women in Leadership?"
    Lisa Herrmann, Fairtrade Deutschland, im Insta-Talk mit Céline Bischoff von der Hochschule Düsseldorf.
  • "Vom Baumwollfeld bis zum Kleiderbügel – was wir meinen, wenn wir über faire Lieferketten sprechen"
    Ein Gespräch mit Bettina von Reden, Fairtrade Deutschland, Lisa Jaspers, #fairbylaw, Maret König, Brands Fashion, moderiert von Aika-Maresa Fischbeck, FEMNET e.V.
  • "Faire Textilien in fairen Fabriken"
    Rapha Breyer, Fairtrade Deutschland, im Insta-Talk mit Anne Menden, Schauspielerin und Designerin.
     

Aktionen für Fairtrade-Schools: Klassenfenster zum Thema Fair Fashion gestalten

Wo kommt eure Kleidung her? Sprecht über die Herkunft eurer Kleidung und Fairtrade-Baumwolle im Unterricht und macht eure Mitschüler*innen auf faire Mode aufmerksam. Gestaltet eure Klassenfenster mit coolen Sticker- und Postersets zu fairer Mode und den Verarbeitungsschritten von Baumwolle. Ist eure Schulkleidung schon fair? Dann macht gleich darauf mit aufmerksam!

Folgende Materialien stellen wir euch kostenfrei über die Mediathek zur Verfügung:

  • Unterrichtseinheit zu Fairtrade-Baumwolle für die Sek I
  • Von der Baumwolle bis zum Kleidungsstück: der 12-minütige Film zeigt, vor welchen Problemen Bauernfamilien und Beschäftigte entlang der Produktionskette stehen und wie der faire Handel dies ändern will.
  • Zwei Fotoplakate (A2) mit Modefotos aus unserem Magazin "Change Fashion"
  • Informationsplakat zu Fairtrade-Baumwolle und zum Fairtrade-Textilstandard, welches die einzelnen Verarbeitungsschritte der Baumwollte zeigt.
  • Stickerset mit den #PushFairtrade, #FairFashion und einen QR Code, über den man zu mehr Informationen rund um Fairtrade-Baumwolle gelangt. Dabei handelt es sich um Hinterglasaufkleber, so dass diese gut an Fenster oder Glastüren angebracht werden können.
  • Unser neues Fashion Magazin "Change Fashion"

 

Faire Styles aus unserem Fashion-Magazin


Aktionen zur Fashion Revolution


Fashion Revolution 2021

Informieren Sie sich ausführlich auf unserer Aktionsseite zur aktuellen Fashion Revolution Kampagne.

Zum Special

Cookies & Drittinhalte

Tracking (Google Analytics und Siteimprove)
Social Media Feeds (taggbox.com)
Google Maps
Videos (YouTube und Vimeo)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Speichern Alle akzeptieren