Stadtrallye zur Fairen Woche

#FairHandeln für ein gutes Leben zur Fairen Woche vom 11.-25. September 2020

Zur Fairen Woche 2020 dreht sich alles um einen nachhaltigen Lebensstil und ein gutes Leben für alle. Engagierte in Fairtrade-Steuerungsgruppen können Ihr Engagement im Rahmen einer Stadtrallye präsentieren – mit einer von TransFair e.V. entwickelten Vorlage für die Fairtrade-Towns!

Ob Cafés, Restaurants und Geschäfte mit fairem Angebot oder Bildungseinrichtungen wie Fairtrade-Schools und -Universities – laden Sie die Akteur*innen Ihrer Stadt ein, sich den Bürger*innen zu präsentieren. Bei der Stadtrallye können die Teilnehmenden mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf Entdeckungstour gehen – in kleinen Gruppen, im engeren Familienkreis oder auch allein.

So machen Sie mit:

  • Sprechen Sie lokale Akteur*innen für die Teilnahme an der Stadtrallye an und stimmen Sie gemeinsam ab, welche Aktionen sie an der jeweiligen Station anbieten möchten.
  • Erarbeiten Sie mit einem Grafiker/ einer Grafikerin Ihre persönliche Version der Stadtrallye. Falls Sie keine*n Grafiker*in engagieren möchten, können Sie eine reduzierte Version als PDF eigenständig bearbeiten. Beide Versionen finden Sie in unserem Aktionsordner.
  • Nun können die Bürger*innen zu einem Spaziergang eingeladen werden, bei dem sie den fairen Handel und die Nachhaltigkeitsziele in Ihrer Stadt erleben
  • Für alle teilnehmenden Akteur*innen stehen zusätzlich weitere kostenfreie Materialien wie Plakate, Zeitungen und Filme in unserer Mediathek und Give Aways wie Schokolädchen und SDG-Würfel zur Verfügung. Dafür sprechen Sie uns einfach an!


Tipps für Fairtrade-Schools

  • Seid als Fairtrade-School mit einer festen Station Teil der Rallye eurer Fairtrade-Town!
  • Nehmt Kontakt zu eurer Stadt auf und erkundigt euch, ob sie eine Stadtrallye planen. Die Kontakte zu eurer Fairtrade-Town findet ihr auch in unserem Städteverzeichnis.
  • Entwickelt Ideen, wie ihr euer Engagement an der Schule für den fairen Handel und die SDGs zeigen könnt. Zum Beispiel könnt ihr eure Projekte in Form einer Ausstellung oder einem kurzen Video vorstellen. Oder kreiert ein eigenes Quiz für die Besucher*innen und unterhaltet die Besucher*innen mit einer Kleidertauschparty passend zum Motto der Fairen Woche „fair statt mehr“.
  • Macht auf eure Aktion aufmerksam! Macht einen Aushang an der Schule und stellt eure Aktion in eurer Schülerzeitung, auf der Schulwebsite oder bei Social Media vor und ladet eure Freund*innen und Familie ein!

Tipps für Fairtrade-Universities

  • Plant Ihre Stadt bereits eine Stadtrallye? Kontaktieren Sie die Sprecher*innen der Steuerungsgruppe und vielleicht kann Ihre Hochschule eine Station im Rahmen der Rallye sein? Die Kontakte zu Ihrer Fairtrade-Town finden Sie in unserem Städteverzeichnis.
  • Ihre Stadt macht keine Aktion oder ist gar keine ausgezeichnete Fairtrade-Town – auch in dem Fall können Sie mitmachen und Engagierte in Ihrer Stadt ansprechen.
  • Entwickeln Sie eine eigene Rallye über den Campus oder durch Ihre Stadt. Wir unterstützen Sie gern dabei!

 

Materialien

Diese Materialien erhalten Sie von uns:

  • Aktionsordner mit Rallye-Pass, Ankündigungsplakaten und Anleitung für die Stadtrallye als Download. Hashtags als Fotomotiv folgen in Kürze.
  • Zeitung: Fair Handeln – Mit Fairtrade die Nachhaltigkeitsziele der UN erreichen
  • 5 SDG-Sitzhocker für Pressetermin mit der (Ober-)Bürgermeisterin / dem (Ober-)Bürgermeister oder zur Dekoration der Stationen (Ihre Anfrage richten Sie bitte an Kristina Klecko)
  • Schokolädchen für die verschiedenen Stationen
  • Ankündigungsplakate
  • SDG-Film „Make the World a better Place“, ca. 50 min sowie kurze Clips

Bestellen Sie hier kostenfrei: www.fairtrade-deutschland.de/fairewoche

Hier können Sie unsere Fotoausstellung „Nachhaltig handeln“ ausleihen, die zeigt, wie Fairtrade die SDGs umsetzt.

Mehr Infos zum fairen Handel und den SDGs:

Die Weltgemeinschaft hat sich im Jahr 2015 auf 17 globale Nachhaltigkeitsziele geeinigt, um die Welt gerechter und nachhaltiger zu gestalten. Doch wie geht es benachteiligten Menschen im globalen Süden fünf Jahre später? Welche Herausforderungen haben sie? Haben sie Hoffnung in die Zukunft?

In „Make The World a Better Place“ sprechen die Menschen, die direkt erleben, wie nah unsere Welt gerade an einem unumkehrbaren Punkt steht. Nutzen Sie die beeindruckende Dokumentation für einen Diskussions- oder Filmabend bei Ihrer Rallye!

Den Film gibt es neben weiteren Materialien in einer 4-minütigen Kurzfassung und als 50-minütige Vollversion in unserer Übersicht „Fairer Handel und die SDGs“.


Weiterführende Informationen


Sprechen Sie uns an!

Kristina Klecko
Referentin Fairtrade-Universities und Fairtrade-Towns
E-Mail: k.klecko(at)fairtrade-deutschland.de
Tel.: 0221 / 94 20 40 41

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.